Interaktive Auswertung

Mit der Interaktiven Auswertung können Sie sämtliche G-BA Beschlüsse zur frühen Nutzenbewertung hinsichtlich verschiedenster Parameter auswerten und Ihre individuelle Fragestellungen beantworten. Jeder Beschluss wird in rund 70 verschiedenen Dimensionen dargestellt, die ihrerseits oft in zahlreiche weitere Einzelparameter unterteilt sind. Mit Filter- und Sortiermöglichkeiten z.B. nach Zulassungsart, Indikation, vom pU vorgelegten bzw. vom G-BA bewerteten Studienendpunkten, Preisabschlägen und vielem mehr.

Die Grundfunktionen der Interaktiven Auswertung erläutern wir im folgenden anhand einer beispielhaften Fragestellung:
"Wie hoch ist der durchschnittliche Preisabschlag aller onkologischen Arzneimittel abhängig vom nachgewiesenen Zusatznutzen und von der Größe der Patientenpopulation?"

1. Tabelle mit einer Dimension: “Zusatznutzen”

Die Interaktive Auswertung im AMNOG-Monitor wird einfach per Drag & Drop bedient. Sie besteht aus einer Tabelle und einer Liste mit Analyse-Dimensionen (blaue Felder). Wählen Sie aus dieser Liste die Dimension “Zusatznutzen (beste Teilpopulation)” aus und ziehen diese mit der Maus in die hellgrau hinterlegte 1. Spalte der Tabelle.

Sie sehen nun die Anzahl aller G-BA Beschlüsse, sortiert nach dem Zusatznutzen der vom G-BA am besten bewerteten Teilpopulation.

 

2. Dimension: “Zusatznutzen” vs. “Patientenzahl”

Ziehen Sie nun “G-BA: Patienten Anzahl (gruppiert ^10)” aus der Dimensions-Liste links per Drag&Drop in die hellgrau hinterlegte oberste Zeile der Tabelle.

Die Tabelle teilt sich automatisch in mehrere Spalten auf, so dass die Verfahren jetzt zweidimensional gruppiert sind: nach Zusatznutzen absteigend (oben nach unten) und nach Größe der Patientenpopulation absteigend (links nach rechts).

 

3. Dimension: “Durchschnittlicher Preisabschlag”

Bisher haben wir nur die „Anzahl“ der Beschlüsse in den beiden Dimensionen Zusatznutzen und Patientenzahl betrachtet. Sie können zusätzlich auch sogenannte abgeleitete Dimensionen anzeigen lassen. Die Summe oder das arithmetische Mittel aller Werte in der jeweiligen Tabellenzelle etwa. Auf diesem Weg können wir analyiseren, wie sich der durchschnittliche Preisabschlag auf die Jahrestherapiekosten in Abhängigkeit vom Zusatznutzen und Patientenpopulation verhält. Dazu klicken Sie 1. oben links in der Tabelle auf das Dropdown-Menü “Anzahl” und wechseln auf die Funktion “ Durchschnitt ø”. Darunter erscheint nun ein zweites Dropdown-Menü. Wählen Sie dort 2. die Dimension “Preis ∆ JTK Beschl – JTK aktuell (%)“.

Damit zeigt die Interaktive Auswertung den durchschnittlichen Abschlag auf die Jahrestherapiekosten, segmentiert nach Zusatznutzen und Größe der Patientenpopulation.

 

4. Filter-Funktionen: Nur Preisabschläge für "Onkologische Arzneimittel" anzeigen

Nun wollen wir nur die Arzneimittel für „Onkologische Erkrankungen“ herausfiltern. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

1. Klicken Sie in der Dimension “Indikationsgebiet (G-BA)” auf den Abwärtspfeil „v“ rechts neben dem Text.
2. Es erscheint eine sogenannte Filterbox, mit der Sie die Anzeige nach Parametern filtern können. Klicken Sie alle Häkchen aus, ausgenommen “Onkologische Erkrankungen“.
3. Klicken Sie nun auf “Apply”, um die Tabelle zu aktualisieren.

 

5. Direkter Zugriff auf die Beschlüsse hinter den Zahlwerten

Mit einem einzigen Klick sehen Sie, welche konkreten Beschlüsse sich hinter den jeweiligen Datenpunkten verbergen:

1. Klicken Sie dazu auf einen Zahl in der Tabelle, z.B. auf die onkologischen Verfahren in der Tabellenzelle „beträchtlicher Zusatznutzen" und "10.000 – 99.999 Patienten“. Es erscheitn ein Pop-up-Fenster, das die Beschlüsse zeigt, die diese Kriterien erfüllen.
2. In dem Pop-up-Fenster können Sie auf jeden Beschluss klicken, um zur jeweiligen Einzelauswertung zu gelangen.

 

6. Grafische Auswertung: Balken- und Tortendiagramme, Scatterplots

Ein Bild sagt mehr! Zurück in der Inetraktiven Auswertung klicken Sie links auf das Menü „Tabelle” und wählen dort z.B. die Ansicht “Balkendiagramm”. Die Tabelle verwandelt sich damit in ein Diagramm, das die durchhschnittlichen prozentualen Abschläge auf die Jahrestherapiekosten von Beschluss bis heute für alle Onkologika darstellt, gruppiert nach Patientenpopulationen (Gruppen links nach rechts) und nach erheblichem, beträchtlichem, geringem, nicht-quantifizierbarem und keinem Zusatznutzen (farbcodierte Einzelbalken in jeder Gruppe). Je nach Auswertung können andere grafische Darstellungen geeigneter sein: beispielsweise Linien- oder Tortendiagramme oder Scatterplots.